News 2016


27.12.16 | Kampf gegen die Weihnachtspfunde
Zur vierten Auflage "Kampf gegen die Weinnachtspfunde" trafen sich am 27.12.2017 45 Saphire, die in beiden Sälen mit jeder Menge Spaß "den Pfunden zu Leibe rückten". Schön, dass bei dieser vereinsübergreifenden Aktion Mitglieder aus allen Gruppen vertreten waren. "Kampf gegen die Weihnachtspfunde" war die letzte Saphir-Aktion im Jahr 2016.

Wir wünschen auf diesem Weg allen Saphirianern und ihren Familien ein gesundes und sportliches Jahr 2017 mit hoffentlich vielen kleinen und großen Vereinsaktivitäten und gemeinsamem tänzerischen und sportlichen Miteinander.
Bild




03.12.16 | Evi und Frank begeistern in Heddesheim
Am Vorabend des 1. Advents waren Evi und Frank zu einem Ballturnier nach Heddesheim (BW) eingeladen. Beide empfing eine ganz liebevoll und weihnachtlich ausgestaltete Halle mit einer riesengroßen ( 20 x 15 ) Tanzfläche und Livemusik.
Vor 350 Gästen durfte jedes der zwölf Sonderklassenpaare , die aus ganz Deutschland eingeladen waren, darunter die Saphirler ....zu einer selbst gewählten Filmmusik ein ca. einminütiges Intro allein auf der Fläche tanzen . Unser Paar war als drittes dran und hatte mit Uli Herrmann einen langsamen Walzer aus " Darf ich bitten " ausgesucht: "Unter den Brücken von Paris", eine wunderschöne Melodie . Alles klappte, es gab viel Applaus und war eine perfekte Einstimmung auf das eigentliche Turnier.
Leider hat es für das große Finale nicht gereicht, die Konkurrenz war sehr stark. Evi und Frank durften das kleine Finale mit anschließender "offener Wertung" tanzen. Unser Saphir-Paar gewann den langsamen Walzer und den Tango, im Wiener Walzer, Slowfox und Quick wurde es ein zweiter Platz.
In der Endabrechnung war es ein toller siebenter Platz in einem wunderschönen Einladungsturnier der Senioren III Sonderklasse vor 350 begeisterten Zuschauern. Das zeigt, dass auch ein Ballturnier der Senioren III Sonderklasse begeistern und zum Tanzen animieren kann. Nach der Siegerehrung und dem Ballende gab es ein gemeinsames Mitternachtsessen für die Tanzpaare und somit einen schönen Abschluß. Evi und Frank sind schon für nächstes Jahr wieder eingeladen ....und freuen uns schon sehr darauf. Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen Erfolg!
Bild






12.11.16 | Ganz neu im Turniergeschehen und gleich auf Erfolgskurs
Mit Ellen und Dr. Jürgen Piske hat unser Verein ein neues Turniertanzpaar. Alles begann mit der freitäglichen Hobbygruppe in welcher sie noch eifrig mitmischen. Die Hobbytanzerei ist ja gut und schön aber so ein bisschen mit anderen messen wäre auch nicht schlecht. Und so wagten beide am 17.09. im Rahmen der Seniorenfestspiele in Leipzig einen ersten Schritt im Breitensport und der D-Klasse. Alles war neu und aufregend, es lief nicht schlecht, aber man wollte mehr. Turnier Nummer zwei fand in Neusäß statt. Dort wurde in der D-Klasse (Doppelstartmöglichkeit) immerhin schon eine Platzierung (3. Platz) ertanzt. Am nächsten Wochenende erfolgte die Reise zum Herbstturnier nach Schorfheide und dort lief es richtig gut.
Herbstturnier Schorfheide 12.11.2016:
Senioren III D 2. Platz von 7 Paaren
Senioren II D 3. Platz von 10 Paaren
Ihr seid auf der richtigen Spur. Ganz viel Erfolg und weiter so!
Bild Bild




08.11.16 | Hurra, wir kommen im Fernsehen
Bild Unser Training am 8. November werden wir Dienstags-Linedancer so schnell nicht vergessen, denn unser Trainingssaal verwandelte sich in ein Fernsehstudio...
Los ging’s am Wochenende mit einer überraschenden WhatsApp-Nachricht: Am Dienstag kommt das Fernsehen zu uns zum Training, die Aufnahmen beginnen 18:45 Uhr, deshalb wird das Training etwas länger gehen bzw. eher starten. Ok, wenn es weiter nichts ist: Voller Erwartung versammelten sich beide Dienstags-Gruppen dann 18:30 Uhr, sehr zahlreich, sehr gespannt und sehr erwartungsvoll. Zunächst war vom Fernsehen nichts zu sehen, dafür erlebten wir einen total angespannten Trainer Jens. Das hatten wir so noch nicht gesehen. Doch welch ein Glück, der 8. November war nicht nur Tag des Fernsehauftritts sondern auch der Geburtstag unserer Silva. Und unser Geburtstagskind rettete die Situation. Aus einem Riesenkorb mit Leckereien wurde zielgerichtet Sekt geborgen und wir stießen sofort auf Silvas Wohl an. Schon war die Anspannung verflogen und die Stimmung bombig – wie immer. So guter Dinge formierten wir uns zu Reihen und Linien und testeten noch einmal unsere Paradetänze.
Bild Bild Und dann kamen sie, die zwei Jungs von der Drehscheibe Chemnitz. Ein flotter Kameramann und ein noch flotterer „Vereinsritter“-Moderator namens Simon. Wie er uns berichtete, besucht er regelmäßig Sportvereine, schaut sich um und macht mit. Es gab schon Versuche im Kunstturnen, Turnierreiten (mit Sturz vom Pferd!), Tischtennis – und nun also LineDance. Eine kluge Entscheidung, noch dazu für seine Jubiläumssendung Nummer 10! Als erste Überraschung präsentierte er uns seine Tanzschuhe. Wir waren beeindruckt, solch coole schwarz-weiß designten Teile hatten wir ja noch nicht gesehen. 1:0 für den Vereinsritter. Nicht zuletzt weil es farblich so gut passte, bekam er gleich eine Saphir-Trainingsjacke übergestreift. Und schon war er einer von uns. Denn schließlich wollte Simon ja mit uns tanzen. Ordentlich in Reihe 1 positioniert, entzückend flankiert von Birgit und Elisabeth, stand nun die Aufgabe „Rockie“ zu erlernen. Zweimal gezeigt, schon wurde zunächst langsame Musik angeschmissen und „Rock“ auf’s Parkett gelegt. In Richtung Spiegel kappte es bei unserem Gast ganz ausgezeichnet, sogar so gut, dass er nebenbei noch hemmungslos mit seinen Nachbarinnen flirten konnte. Nach der ersten Drehung wurde es schwieriger, die Flirts weniger, nach Drehung zwei leicht chaotisch und nach dem dritten Richtungswechsel wippten die schicken schwarz-weißen Treterchen nur noch den Rhythmus mit, aber sehr charmant und mit Strahlen im Gesicht. Auch die Kommentare waren köstlich und wir hatten ganz viel Spaß. Die danach aufgelegte schnellere Musik brachte unseren Eleven auch nicht aus dem Konzept, er hielt sich wacker. Ein gewisses Talent zu LineDance können wir mit ruhigem Gewissens attestieren.
Bild Damit war die Kultur aber noch nicht am Ende: Nach der ganzen Tanzerei wurde gesungen. Simon hatte seine Ukulele mitgebracht und wir versuchten ein Lied, um abschließend noch mit einem von Drehscheibe gesponsorten Feigling auf den Nicht-Feigling Simon und natürlich unsere tolle Gruppe anzustoßen. Für uns war es jedenfalls ein tolles Erlebnis und dem Fernsehteam hat es wohl auch gefallen!
Ach und hier noch die wichtigste Info: Die Sendung läuft am Mittwoch, den 16.11. (Buß- und Bettag), 19:30 Uhr im Chemnitz Fernsehen. Einschalten Pflicht!







02.11.16 | Erfolgreiches Wochenende für Kai und Silke
Bild Das Weltranglistenturnier in Hradec Kralove in der Tschechischen Republik beendeten Kai und Silke als 2. von 19 Paaren.






22.10.16 | Herbstputz
Bild Bild
Bild Bild
Bild Bild Einen ganz großen Dank an alle, die am letzten Samstag bei unserem Herbstputz mitgemacht haben. Egal ob Fenster, Spiegel, Küche und Toiletten putzen, Blumen umtopfen, Teppiche und Stühle saugen, Heizkörper und Türen reinigen oder Fitnessmatten desinfizieren... Jede Hand wurde gebraucht. Vielen lieben Dank an euch!







12.10.16 | Hexen- und Geisterparty
Bild Bild
Bild Ausgelassen feierten und tanzten unsere kleinen Saphire am Mittwoch bei ihrer Hexen- und Geisterparty. Vielen Dank an unsere fleißigen Helfer.




01.10.16 | Deutschlandpokal der Senioren III in Berlin
Am 1.10. haben sich Frank und Evi sowie Thomas und Katja auf den Weg nach Berlin gemacht, um beim Deutschlandpokal zu starten. Diese „Deutsche Meisterschaft“ ist ein Höhepunkt aller Tänzer aus Deutschland. Es waren 107 Paare aus 16 Bundesländern am Start. Nach der Vorrunde haben Frank und Evi den 88. Platz erreicht. Thomas und Katja konnten sich bis in die 48iger Runde vortanzen und haben einen guten 44. Platz erreicht. Nun heißt es fleißig weitertrainieren, denn nach der Meisterschaft ist „vor der Meisterschaft“. Viele Grüße von Frank, Evi, Thomas und Katja
Bild Bild Bild
Bild Bild





























17.09.16 | Seniorensportspiele in Leipzig
Am 17.09.2016 starteten Dr. Jürgen Piske und Ellen Piske, nach fast einem Jahr intensiven Training ihr 1. Turnier zu den Landes- Seniorensportspielen in Leipzig. Sie nahmen gleich an drei Turnieren teil. Im Breitensportturnier haben sie sich ins Finale getanzt und belegten den 5. Platz. Zwei Stunden später starteten sie ins zweite Turnier Senioren II D. Hier war es ebenfalls der 5. Platz.
Senioren II ist die Alterklasse von 45-55 Jahre. Das dritte Turnier tanzten sie im Anschluss in ihrer Klasse Sen. III D ab 55 Jahre. In diesem Turnier schaff- ten sie es auf Platz 3. Die Be- wertungen der Kampfrichter reichten von Platz 1 bis Platz 6. Es werden sicher noch weitere Turniere folgen. Bild Bild
























































24.09.16 | Impressionen Dance Contest Zwickau 2016
Mit diesen Impressionen verabschieden wir uns vom Dance Contest:
Bild Bild Bild
Bild Bild
Bild












































12.09.16 | "Zwickau - wir kommen" erneut gelungen
Bild Bild Bild
Bild










Bereits zum zweiten Mal fand 2 Wochen vor dem ersten Wettkampf des Jahres, dem "Zwickauer Dance Contest" am 24. September, ein ganz besonderes Training statt. Dazu waren Familie, Freunde, Bekannte und alle Vereinsmitglieder eingeladen, um die fertigen Wettkampfchoreos live zu erleben. Bei Kaffee und kleinen Leckereien feuerten die zahlreichen Zuschauer alle Tänzerinnen kräftig an. Es war ein gelungener Nachmittag in den Vereinsräumen, der ein wenig Wettkampfatmosphäre zauberte.
Wir wünschen "C`est nous", "Next Generation" und "Who we are" schon jetzt viel Erfolg und vor allem jede Menge Spaß in Zwickau!!!






































10.07.16 | Einmal in unserem Tänzerleben an einer Weltmeisterschaft teilnehmen
Bild Dieses Jahr fand die WDSF World Championship Senioren III am Sonntag 10.Juli in Rimini statt.
Obwohl wir bereits im Mai mit dem Großturnier in Blackpool geübt hatten, war die Logistik mit Parkplatz, Flug (Berlin-Bologna) ,Leihauto ,Hotel etc. um an dieser WM teilzunehmen, eine echte Herausforderung. Aber es hat alles bestens funktioniert. Wir kamen mit einem Fiat 500 bei sportlichen 35 °C am Freitagnachmittag im Hotel in Rimini an.
Das Anmelden für die Weltmeisterschaft war bereits am Samstag in Rimini Fierra, ein Riesenkomplex von Messehallen mit mehreren Eingängen. Nach ca. 45 min Umrunden der Riminie Fierra bei brütender Hitze haben wir glücklicherweise den Haupteingang Süd gefunden (diese Info stand in keiner Adressangabe vom italienischen Tanzsportverband). Das eigentliche Einchecken war wieder Erwarten kein Problem und schnell erledigt.
Danach folgte klugerweise die Besichtigung der Örtlichkeiten für den Turniertag , also Umkleidemöglichkeiten sowie Flächengröße und Parkett. In diesen Messehallen fanden gleichzeitig mehrere Tanzsportevents statt (WDSF EM Latein, HipHop, WM Rock'nRoll + Acrobatic, Italienisch Landesmeisterschaften Standard + Latein etc.) mit insgesamt ca. 35000 Teilnehmern (über eine Woche verteilt) also gigantische Ausmaße und da unser Turnier am Sonntag 7:45Uhr losgehen sollte, muß man mit jeder Minute rechnen. Am Sonntag, unserem WM-Turniertag war dann 04.30 Uhr wecken angesagt, Haare frisieren und schminken bis 06.00 Uhr, dann kleines Frühstück (Espresso), 06.30 Uhr Abfahrt , 07.00 Uhr eintreffen, kostenlosen Parkplatz suchen und bei schon wieder gefühlten ca. 30°C zum Eingang laufen (10min) , Umziehen ,Eintanzen und pünktlich 07:45 ging's los.
Bild Von 403 gemeldeten Paaren nahmen 345 teil. Das war ein Teilnehmerweltrekord bei einem Standard Turnier! Die erste Vorrunde sollte in 22 Runden mit jeweils 14 Paaren getanzt werden, wobei eine große Anzahl an Sternchenpaaren diese Vorrunde überspringen durfte.
Meist erfolgt die Rundeneinteilung in größeren Turnieren nach dem Alphabet und wir rechneten mit unserem Start in Runde 10 oder 11. Aber es kam anders . Eine Rundenauslosung, die dann für alle Tänze gelten sollte, wurde angekündigt und Frank zog sicherheitshalber schonmal den Frack an. Und tatsächlich, wir hatten die Ehre die WM in der jeweils ersten Runde zu tanzen. Das Problem der ersten Runde ist, dass man sich nicht in die Musik reinhören kann bzw. 22 Mal langsamen Walzer hört und dann aber als Erster Tango tanzen muß ....
Egal , es ging los. Wir gingen auf die Fläche , stellten uns auf, die Musik begann, erste Rechtsdrehung ... Schritt Eins ... Schritt Zwei und dann tanzt ein italienisches Paar in uns so rein, dass Evi die Beine weggerissen wurden und wir beide auf dem weltmeisterlichen Parkett landeten.
Hauptgewinn..... der allererste Tanz in einer WM und nach Sekunden schon ein Sturz. Das war sicherlich auch ein Weltrekord :(. Leider gibt es bei Tanzturnieren keine 'rote' Karte. Aber glücklicherweise hatten wir uns nicht verletzt und bekamen Szenenapplaus als wir nach einer gefühlten Ewigkeit wieder auf die Beine kamen.
Bild Die Musik lief in der Zwischenzeit leider weiter und wir haben nur noch eine halbe Runde tanzen können. Noch leicht unter Schock stehend hat es sicher nicht mehr so souverän ausgesehen wie wir uns das vorgenommen hatten.
Der Zauber einer WM war für uns dahin und wir konnten das auch in dem restlichen Turnier nicht mehr ausgleichen. Wir bekamen noch immerhin 5 Kreuze für die paar Sekunden langsamen Walzer , insgesamt 28 Kreuze für alle 5 Tänze. Das war zu wenig. Wir hatten Platz 310 und konnten uns nach der Vorrunde umziehen....schade, eine Runde weiter mit einer günstigeren Runde und einem komplett getanzten langsamen Walzer wäre schon schön gewesen. Was solls , das nächste Mal mit dem Quäntchen Glück vielleicht.
Am Abend gegen 20:10Uhr, nach der vierten Vorrunde, wurde die offizielle Eröffnungszeromonie der WM durchgeführt.. Hier durften wir als Teilnehmer der WM über eine Showtreppe einmarschieren. Das bleibt sonst nur den Finalisten vorbehalten.
Die Weltmeisterschaft war trotz allem ein tolles Erlebnis, eine einzigartige Veranstaltung mit gigantischen Außmaßen.
Wir sind mit dem Resultat nicht ganz zufrieden... da hilft nur eins ....trainieren.














18.06.16 | Podestplatz beim Sommerturnier in Chemnitz
Bild Nachdem sich Grit und Karsten gemeinsam mit kleinen und großen Saphirianern am Morgen beim Sommervereinstanz "aufgewärmt" hatten, belegten sie beim Sommerturnier des TK Orchidee Chemnitz in ihrer Klasse Senioren II C Standard den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch!
























28.05.16 | Einmal in Blackpool tanzen…
Bild sagten sich Frank und Evi und haben sich am 26. Mai auf den Weg gemacht. Am Samstagnachmittag (28. Mai) begann das Turnier mit 149 Paaren aus der ganzen Welt. Auf der sehr großen Tanzfläche tummelten sich pro Runde bis 19 Paare. Und es lief Super in der ersten Runde, so dass Frank und Evi für die nächste Runde qualifiziert waren. Die Aufregung war dann wieder riesengroß und der 66. Platz von 149 Paaren war ein Superergebnis. Für beide war das Tanzen in Blackpool ein ganz tolles Erlebnis und die Erfüllung eines „Tänzertraums“. Herzlichen Glückwunsch an Euch und viel Spaß bei der Vorbereitung auf die kommende Weltmeisterschaft in Rimini.
Bild Bild Bild












28.05.16 | Einmal Lichtenwalde und zurück
Am 28.05.2016 meinte es das Wetter gut mit uns und wir konnten die geplante Wanderung, die eigentlich schon am 01.05.2016 stattfinden sollte, durchführen. Insgesamt 32 wanderfreudige Lindancer mit Partner und Kindern machten sich auf den Weg vom Schloss Lichtenwalde über den Liebesliederwanderweg nach Braunsdorf und zurück. Mit am Start waren auch Lola und Kelvin – Vierbeiner unserer Tänzerinnen Karin und Ellen. Kelvin machte als kleiner Werbeträger in blau-orange und dem Schriftzug TG Saphir eine wirklich gute Figur. Unterwegs gab es ein geschichtliches Quiz über Lichtenwalde. Die Fragen hatten es schon in sich, aber unsere Linedancer zeigten, dass sie nicht nur tanzfit sind. Quizkönigin wurde Maike aus der 2. Gruppe. Dazu nochmals herzlichen Glückwunsch. Im grünen Tal, unterhalb des Harrasfelsens, mit Blick auf die Zschopau wurde auch kurz einmal das Tanzbein geschwungen. Nach 3,5 Stunden gelangten wir trockenen Fußes wieder am Schloss in Lichtenwalde an. Für diejenigen, die uns diesmal nicht begleiten konnten, können wir eine positive Nachricht verkünden: So wie uns berichtet wurde hat es allen Spaß gemacht und es wird eine Wiederholung – natürlich mit einem anderen Ziel - geben.
Bild Bild
Bild Bild


















22.04.16 | Sieg in Mühlhausen
Freitagabend haben wir beim Ballturnier in Mühlhausen in unserer Klasse SEN III S bei allen Tänzen den 1. Platz belegt. Über unseren 1. Platz von 9 Paaren haben wir uns sehr gefreut. Liebe Grüße Katja und Thomas.
Bild Bild

































17.04.16 | Mehrere Premieren bei "Westsachsen tanzt 2016"
Bild Erstmals galt das Turnier "Westsachsen tanzt" in diesem Jahr als Schwerpunktturnier für den Tanznachwuchs in Sachsen. Unter den rund 200 Sportlern wirbelten auch 2 Saphire mit.
Martin Unger und Luisa Herrmann tanzten nach anderthalbjähriger Tanzpartnerschaft ihr erstes Turnier überhaupt. In der Jugend D Standard ergatterten sie sich auf Anhieb die Bronzemedaille. In Latein verpassten sie als 4. das Podest. Herzlichen Glückwunsch zu den gezeigten Leistungen und weiterhin viel Erfolg auf euren nächsten Turnieren!
Ebenfalls im Premierenfieber befanden sich unser 1. (Jens Thiele) und unsere Line Dancerin Catrin Grünberg. Sie waren erstmals im Beisitzerteam in der Turnierleitung "am Start". Auch da wünschen wir viel Spaß bei den nächsten Einsätzen!

Bild Bild Bild

































09.04.16 | 32 fleißige Hände...
wirbelten am Sonnnabend durch die Vereinsräume - Saphir-Frühjahrsputz war angesagt. Das Wetter war fast zu schön für Arbeiten in den Räumen - trotzdem gingen die Tänzerinnen und Tänzer aus unseren Hobby-, Linedance- und Fitnessgruppen mit Freude an die Arbeit - wie man auf Steffis Schnappschüssen sehen kann ... Nach getaner Arbeit gab es noch eine wohlverdiente kleine Stärkung, ehe es zum Putzen in die eigenen vier Wände ging. Nochmals vielen Dank für euren Einsatz, liebe Saphire! Jetzt tanzt es sich gleich noch einmal so gut ... und wer jetzt traurig ist, dass er unseren Putzeinsatz verpasst hat - im Oktober 2016 steht der Herbstputz an!
Bild Bild Bild
Bild Bild Bild









































02.04.16 | Tanz in die Nacht in Masserberg
Herzlichen Glückwunsch an Frank und Evi, die am 2. April in Masserberg, beim Turnier der Sen III S, den 5. Platz von 12 Paaren belegten. Sie haben sich sehr über das Ergebnis gefreut. Macht weiter so…
Bild Bild

































30.03.16 | Kleine Saphire locken den Frühling an
Bild Am 30.03.2016 trafen sich 35 kleine Saphire aus fünf Kindergruppen zur Kinderparty "Bunt und lustig in den Frühling". Unsere Vereinsräume wurden dazu extra mit Schmetterlings- und Blumenmotiven - natürlich von unseren Kindern ausgemalt - geschmückt. Zum Teil kostümiert oder bunt und fröhlich gekleidet hatten alle gemeinsam jede Menge Spaß. Es wurde getanzt, gelacht, mit einem kleinen Imbiss gestärkt und sogar gesungen. Die Zeit verging wie immer rasend schnell. Unser Dank geht an unsere Trainerinnen bzw. Übungsleiterinnen Olivia, Christin, Emily und Nathalie, unseren DJ Henry sowie an unsere Linedancerinnen Mandy und Manuela, die tatkräftig zum Gelingen unserer Frühlingsparty beitrugen.
Bild Bild

















































20.03.16 | Vier Saphire im Wiener Walzer Schritt
Am 17. März haben sich Kai und Silke mit Familien und Thomas und Katja auf den weiten Weg nach Wien gemacht, um an dem Wochenende an mehreren Weltranglistenturnieren der Senioren teilzunehmen.
Die Turniere fanden im wunderschönen Wiener Rathaus statt.
Bild Bild Bild Bild





Die Rathaustreppen (genannt Feststiege) waren schon eine kleine Erwärmung vor dem Turnier. Der Saal ist wunderschön und hat für die Paare ein ganz besonderes Ambiente.
Das Tanzen hat uns dort sehr viel Spaß gemacht. Kai und Silke haben mit dem 15. Platz von 106 Paaren am Samstag und dem 18. Platz von 84 Paaren am Sonntag in der Sen II S ein Super Ergebnis erreicht. Sie sind nun in der Weltrangliste vor auf Platz 51 „gerutscht“.
Thomas und Katja haben am Freitag den 54 Platz von 69 Paaren belegt. Am Sonntag lief es dann besser. Nach dem Erreichen der 48-er-Runde konnte der 35. Platz von 66 Paaren ertanzt werden.
Bild Bild









Auch die Kultur kam an diesem Wochenende nicht zu kurz. Wir besichtigten die Gebäude im Hundertwasserstil. Sind mit der U-Bahn zu Schloss Schönbrunn gefahren und sind über den Naschmarkt wieder in die Innenstadt von Wien gewandert. Es war für alle ein schönes, erlebnisreiches, erfolgreiches und anstrengendes Wochenende.
Bild Bild Bild





Bild
































13.03.16 | Finalplätze für Saphirpaare bei Landesmeisterschaften
Finalplätze für Saphirpaare bei Landesmeisterschaften Am Wochenende waren unsere Standardpaare erfolgreich bei den sächsischen Landesmeisterschaften in Radebeul unterwegs. Grit und Karsten belegten in der Senioren II C Klasse den 5. Platz. Conny und Ralf ertanzten sich in der höchsten Leistungsklasse, der Senioren II S, den vierten Platz.
Bild
Kai und Silke waren am Wochenende ebenfalls am Start und holten sich den Vizelandesmeistertitel in der SEN II S. Herzlichen Glückwunsch!
Mit den gezeigten Leistungen waren alle Paare sehr zufrieden. Weiter so!




23.01.16 | Rangliste in Glinde
Bei Schnee und Eis trauten sich Kai und Silke mit ihren Anhängseln am Samstag, den 23.01.2016 nach Glinde zum Ranglisten Turnier. Mit 103 weiteren Paaren startete die beiden das Turnier um viertel nach 14.00 Uhr. Die guten Trainingsvorbereitungen und die tolle Stimmung im festlichen Saal ließ Kai und Silke ein hervorragendes Tanzen zeigen. Um ca. 21.00 Uhr stand es fest: 15. Platz. Ein super Ergebnis bei großer Konkurrenz. Danke fürs Anfeuern an die Fans.
Bild















Thomas und Katja: Am 24. Januar hatten wir das erste Turnier in unserer neuen Altersklasse der Sen III S Standard. In Glinde bei Hamburg startete die Turnierserie der „Goldenen 55er“ und wir waren dabei. Bei einem Starterfeld von 63 Paaren haben wir uns den 26. bis 28. Platz ertanzt. Das Turnier hat uns viel Spaß gemacht und wir haben uns über die erreichte Platzierung sehr gefreut.

Auch Frank und Evi haben sich ganz wacker in Glinde bei den „Goldenen 55igern“ geschlagen. Auch wenn sie mit dem „undankbaren“ 49. Platz die nächste Runde knapp verfehlt haben, war es auch für beide ein schönes Turnier in der „neuen“ S-Klasse. Bild Bild